Brauchtumsfreunde im St. Kamillus Kolumbarium

"Glaube, Sitte, Heimat trifft Halt Pohl und All Rheydt": Unter diesem Motto steht der vierte Gedenktag des Mönchengladbacher Brauchtums am Samstag, 23. März, ab 15 Uhr im St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40. Der Gedenktag ist inzwischen ein fester Termin im Veranstal-tungskalender der Grabeskirche und der Stadt Mönchengladbach. Gäste sind herzlich willkommen. Im vergangenen Jahr waren rund 200 Teilnehmer dabei. Horst Thoren, Bezirksbundesmeister der Schützenbruderschaften und -vereine aus Mönchengladbach und Korschenbroich, sowie Gert Kartheuser, Vorsitzender des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes, werden Grußworte sprechen. Von der Redaktionmehr

Der Hirntod wird zweifelsfrei festgestellt

Viele Menschen müssen in Deutschland sterben, weil kein geeignetes Spenderorgan für sie zur Verfügung steht. Dabei ist der Großteil der Deutschen grundsätzlich bereit, zu helfen. Doch beim Thema Organspende besteht bei vielen noch Unsicherheit. Extra Tipp-Leser hatten die Gelegenheit, Beate Gray und Tanja Rögner vom Info-Telefon der Deutschen Stiftung Organtransplantation und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung dazu Fragen zu stellen. Von Ulrike Moozmehr

uHu in Rheydt und Eicken

Wie in jedem Jahr veranstaltet der MKV mit dem Amt für Altenhilfe der Stadt Mönchengladbach zwei Seniorensitzungen. Los geht’s am 17. Februar um 14 Uhr in der Stadthalle Rheydt (Einlass 13 Uhr). Am 2. März, um 14 Uhr folgt eine uHu-Sitzung in der Mehrzweckhalle Eicken. Karten gibt’s zum Preis von 7 Euro bei: Fachbereich Altenhilfe, Fliethstraße 86–88, Kiosk Treff Ensan, Eickener Straße 156 a in Eicken, in den Bezirksverwaltungsstellen und in der Brunnen-Apotheke in Rheydt Mitte. Von der Redaktionmehr

Mentalitätsmonster als Vorbild

Borussia kann in dieser Saison Großes (lies: Champions League-Teilnahme) erreichen – darin sind sich inzwischen Fans und Experten einig. Selbst Manager Max Eberl hat seine gewohnte Zurückhaltung aufgeben und die Teilnahme an der Königsklasse als neues Saisonziel ausgegeben. Für den aktuellen sportlichen Erfolg gibt es ebenso viele Gründe wie Väter: Angefangen von Trainer Dieter Hecking, der sich und der Mannschaft mutig eine neue taktische Ausrichtung verschrieb, über Torhüter Yann Sommer, aktuell möglicherweise der beste Keeper der Liga, bis hin zu Thorgan Hazard, der sich mit seinen Leistungen endgültig in den Fokus anderer, finanzkräftigerer Vereine (Dortmund?) gespielt hat. Von Jan Finkenmehr