Attraktionen der Lüfte

Am 23. und 24. August 2014 veranstaltet der Verein für Luftfahrt Mönchengladbach, Rheydt und Umgebung e.V. einen Flugtag auf dem Segelflugplatz in Wanlo. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 23. August um 12  Uhr und endet um ca. 19  Uhr. Am Sonntag, 24. August, beginnt der Flugtag bereits um 10  Uhr morgens und endet ebenfalls um ca. 19 Uhr. Der Eintritt ist natürlich kostenlos. Den ganzen Tag lang stehen genügend Segelflugzeuge mit ihren Piloten für die Besucher bereit. Die Segelflugzeuge werden dabei mit Hilfe einer Winde in die Luft gebracht. Eine Mitfluggelegenheit im Segelflugzeug kostet 25 Euro. Außerdem werden Rundflüge im Motorsegler und mit einem 4-sitzigen Motorflugzeug angeboten. Um 12 Uhr und um 15 Uhr wird Motorkunstflug vom Feinsten geboten. Detlef Schulz zeigt mit seinem Flugzeug (Extra 200) Kunstflugfiguren am Himmel über Wanlo. Von der Redaktionmehr

Guthabenkarte für Strom, Gas und Wasser könnte säumige Zahler vor sozialer Katastrophe schützen

Elegante Lösung für alle Seiten

Immer wieder werden Verbraucher durch Sperrung von Wasser, Strom und Gas abgeschnitten. Im jüngsten bekannt gewordenen Fall blieben mehrere Familien wochenlang unverschuldet ohne Gas und Wasser, weil der Vermieter die Nebenkostenrechnung nicht beglichen hatte. Soweit muss es nicht kommen, sagt Versorgungstechniker Detlef Poullie. Mit einem Prepaid-System könnte bei Rechtsstreitigkeiten eine Lösung gefunden werden, mit der Versorger und Kunde leben können. Von Ulrike Moozmehr

Siebter Teil der Sommerserie „Mein verborgenes Talent“: Redakteurin Christina Caelers schmiedete den einen Ring

Dann hau’ ich mit dem Hämmerchen...

Wenn mich jemand nach meinen Talenten fragt, sage ich für gewöhnlich "Schreiben". Und da das meiner Meinung nach mein einziges Talent ist, habe ich es auch zum Beruf gemacht. Im Zuge unserer Hochzeitsplanungen überlegten sich mein Verlobter und ich aber, unsere Eheringe selbst zu schmieden. Weil, einfach kann ja jeder. So machten sich zwei Grobmotoriker auf, Ringe zu schmieden, die sie tagtäglich tragen wollen und entdeckten ein verborgenes Talent. Von Christina Caelersmehr

Sechster Teil der Sommerserie „Mein verborgenes Talent“: Redakteurin Claudia Ohmer versucht sich am Schlagzeug

Von der Triangel zur Hirngymnastik

Von Notenschlüssel, Akkorden und Oktaven, geschweige Musikinstrumenten habe ich keine Ahnung. Ich will nicht sagen, dass ich unmusikalisch bin, kein Rhythmusgefühl habe. Aber meine Erfahrung im Bereich Musikinstrument beläuft sich auf frühkindliche Klang-Experimente an Triangel und Glockenspiel. Grund genug sich der Herausforderung „Schlagzeug“ zu stellen - im sechsten Teil unserer Sommerserie „Mein verborgenes Talent“. Von Claudia Ohmermehr

Fünfter Teil unserer Sommerserie „Mein verborgenes Talent“: Redakteurin Ulrike Mooz versucht sich im Einradfahren

Einfach losfahren, alles klar...

Jeder Redakteur sucht sich was, was er - oder sie - nicht kann. Das ist kurz das Motto unserer Sommerserie „Mein verborgenes Talent“ - auch auf die Gefahr hin, sich dabei „zum Affen“ zu machen, wie der Niederrheiner so schön sagt. Ok, ich hab Einradfahren genommen. Ex-Radartist Georg Bockers hat sich alle Mühe mit mir gegeben... Von Ulrike Moozmehr