| 14.14 Uhr

SC Broich-Peel sucht Sponsoren

Broich. Der SC Schwarz-Weiß Broich-Peel hat ehrgeizige Pläne: Im Rahmen des Projektes 20+ soll ein Kunststoffrasenspielfeld mit Beleuchtung realisiert werden. Von der Redaktion

Der SC Broich-Peel setzt auf das Motto „Ein Dorf, eine Gemeinschaft, ein Verein“. „Die Dorfgemeinschaft ist für uns das Wichtigste überhaupt!“, erzählt Kassierer Christian Spinnen. „Wir wollen gemeinsam die Attraktivität des Dorfes Broich und Umland stärken und Möglichkeiten für jedes Interesse schaffen, ob Schützenverein, Fußball oder Dorffeste.“

Jedes Jahr im Winter steht der Verein allerdings vor großen Problemen. Die Sportanlage an der Kirche hat kein Flutlich, somit kann mit Anbruch der Dunkelheit ab spätem Nachmittag nicht mehr trainiert werden. Der Verein muss auf Anlagen anderer Vereine ausweichen, was zu Engpässen und Überschneidungen der Trainingszeiten im Winter führt. So ist es natürlich schwierig, die Qualität des Trainings in allen Facetten aufrecht zu erhalten“, bedauert Spinnen.

Daher hat der SC Broich-Peel das Projekt 20+ ins Leben gerufen. Unter diesem Titel sammelt der Vorstand Spendengelder für ein Kunststoffrasenspielfeld mit Beleuchtung. Ziel ist es, ein Eigenkapital von 100 000 Euro zu erreichen.

„Für unseren Verein ist es essentiell wichtig, auch in Zukunft vernünftig trainieren zu können. Darunter verstehen wir ausreichende Trainingszeiten zu jeder Jahreszeit in Broich-Peel“, betont Geschäftsführer Andreas Kludt. Es haben sich bereits einige Spender an dem Projekt beteiligt. Jeder Spender erhält als Dank einen Platz auf der Spendentafel des Vereins, die direkt an der Sportanlage hängt.

Wer Teil des Projektes werden und mit seinem Namen oder dem Firmenlogo den Verein unterstützen möchte, ist herzlich willkommen. „Wir freuen uns über jede Spende. Ab 25 Euro drucken wir Iden Namen auf unsere Tafel. Somit hilft uns jeder Spender, unseren Traum in Erfüllung gehen zu lassen.“

Weitere Informationen findet man auf der Homepage www.scbroichpeel.com unter dem Reiter Projekt20+.

(Report Anzeigenblatt)